Ihr Warenkorb ist leer.

Info Dutchy's

Allgemeines
Dutchy’s® sind Raubmilben aus der Familie Laelapidae, die in großen Teilen Europas in der freien Natur vorkommen. Sie leben im Boden und jagen dort unterschiedliche Bodenorganismen. Wenn diese Raubmilben in den Käfigen ausgesetzt werden, bekämpfen sie Schädlinge, u. a. die Blutmilben. Sie jagen die Schädlinge den ganzen Tag, töten sie und verspeisen sie anschließend. Es ist nur eine Frage der Zeit; die Raubmilben werden aus dem Kampf fast immer als Gewinner hervorgehen.


Lebenszyklus
Dutchy’s® sind ca. 1 mm groß. Sie haben einen tropfenförmigen Körper, sind hellfarbig und sehr beweglich. Sie ernähren sich von verschiedenen Organismen, wie z. B. von Larven kleiner Mücken, von Springschwänzen und von verschiedenen Arten von Milben, worunter auch die Blutmilben fallen. Die Eier werden auf den Boden oder an eine andere geeignete Stelle gelegt. Nach einigen Tagen schlüpfen die Larven, die nach einigen Häutungen schließlich zu erwachsenen Raubmilben werden. Dutchy’s® verspeisen täglich durchschnittlich fünf Blutmilben. Werden sie rechtzeitig eingesetzt, können sie oft die Entwicklung einer Blutmilbenplage verhindern. Sie sind auch in der Lage, einen starken Befall zu bekämpfen, müssen dann aber in größerer Anzahl eingesetzt werden.

Wenn sie Dutchy’s® ausgebracht haben, ist es möglich, dass Sie nach einigen Tagen mehr Blutmilben wahrnehmen als vorher, was daher kommt, dass die Raubmilben die Blutmilben aus ihren Verstecken vertreiben und sie so sichtbar machen. Die Raubmilben jagen sie aber weiterhin, wodurch dieser Effekt nach kurzer Zeit verschwindet. Dutchy’s® können ebenfalls eine Periode mit Nahrungsmangel überleben. Sie pflanzen sich dann allerdings nicht fort und werden sich, falls nötig, gegenseitig aufessen. Den Vögeln können sie jedoch nichts anhaben. Hält der Nahrungsmangel an, sterben sie nach einigen Wochen aus. Eine erwachsene Raubmilbe lebt im Durchschnitt 6 Wochen.

 

Lebensraum
Dutchy’s® leben vorzugsweise bei einer Temperatur von 15 bis 28 ºC. Wenn die Temperatur unter oder über diesem Wert liegt, begeben sie sich in eine Ruhephase. Sie warten dann ab, bis die Bedingungen günstiger werden, und gehen danach wieder auf die Jagd. Sie dürfen allerdings keinerlei Frost ausgesetzt werden, da die meisten sonst sterben.


Wenn Sie das Material gefüllt mit Dutchy’s unter die Lupe nehmen, sehen Sie die Raubmilben zwischen den Körnern bewegen. Die Mite Booster müssen horizontal angebracht werden. Es ist wichtig, die Gebrauchsanleitung zu befolgen um die richtige Anzahl von Mite Booster einzusetzen. Die Verwendung des Mite Boosters ist sehr benutzerfreundlich und effektiv, aber in einigen Fällen kann es nützlich sein auch loses Material aus den Fläschchen zu verwenden. Es empfiehlt sich, bei Vögeln in der Brutzeit gelegentlich eine Verschlusskappe mit Raubmilben in jeden Nest zu verteilen. Dies verhindert, dass Blutmilben bereits die Jungvögel  befallen. Besonders bei Kanarienvögel kann diese Methode sehr nützlich sein, denn hier erfolgt meist der Befall bereits im Nest. Auch in feuchten Terrarien kann man das Material aus den Flaschen verwenden. Das Material wird in Haufen über das  Terrarium verteilt wobei es wichtig ist dass das Material während einigen Wochen nicht austrocknen kann. Das Material enthält neben erwachsenen Raubmilben auch viele Eier und Larven. Nur wenn das Material leicht feucht bleibt können sie sich entwickeln. Für die genaue Anwendung und Dosierung beachten Sie bitte die spezifische Gebrauchsanweisung.

Veraltete PHP-Version im Einsatz
Der Seiteninhaber muss die Version auf mindestens 7.3 erhhen.